Strom und Gas werden teurer

Strom und Gas - teurer
1

Grundversorger starten mit Preiserhöhungen 2020

- Strom: 186 Grundversorger erhöhen Preise um 5,3 Prozent
- Gas: 57 Grundversorger erhöhen Preise um 6,3 Prozent
- Anbieterwettbewerb senkt Energiepreise – Gesamtersparnis von 481 Mio. Euro im Jahr
186 Grundversorger erhöhen zum Jahreswechsel den Strompreis oder haben dies bereits in den vergangenen Wochen getan. Im Durchschnitt betragen die Preiserhöhungen 5,3 Prozent und betreffen rund 2,2 Millionen Haushalte. Für einen Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 5.000 kWh bedeutet das zusätzliche Kosten von durchschnittlich 82 Euro pro Jahr. Preissenkungen gibt es dagegen bisher nicht.
Alternativtarife sind im November durchschnittlich 13 Prozent günstiger als die
Grundversorgung.
Gaspreis: Grundversorgung wird teurer, alternative Tarife günstiger
Auch die Gasgrundversorger erhöhen die Preise. Insgesamt 57 Versorger erhöhen die Preise um durchschnittlich 6,3 Prozent. Das betrifft rund 850.000 Haushalte in Deutschland. Für einen Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 20.000 kWh sind das durchschnittlich 88 Euro Mehrkosten jährlich.
Auffällig im CHECK24-Gaspreisindex: Während die Preise für die Grundversorgung steigen, sanken die Preise bei alternativen Anbietern zuletzt deutlich. Durch den Wechsel zu einem der zehn günstigsten Anbieter sparen Verbraucher im November durchschnittlich 30 Prozent.
Hier geht es zur Tabelle mit den Preisanpassungen der Gasgrundversorger. 

zurück zum Start

© Copyright 1999 - 2019 ImmoPilot